Anmeldung Postenteams

Ihr wollt eine Station beim Ironscout ausrichten, seid euch aber noch nicht sicher was euch da so erwartet?

Wir haben ein paar wichtige Infos zusammengefasst.

 

Stationsteam:

Euer Team sollte aus 8-12 Personen bestehen. Wie für die Läufergruppen gilt, dass eine Teilnahme erst ab 16 Jahren möglich ist und mindestens einer volljährig sein muss. Von jedem minderjährigen Teilnehmer benötigen wir eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

Spiel:                                                                                                                                                                                                                                             Als Stationsteam kämpft ihr beim Ironscout mit ca. 14 weiteren Teams um den Pokal für die beste Station. Eurer Kreativität sind bei der Umsetzung der Station kaum Grenzen gesetzt. Ziel sollte es sein, ein Spiel zu entwickeln, welches sich von den Läufergruppen (4-8 Teilnehmer pro Gruppe) gut und schnell spielen lässt. Die Spieldauer (inkl. Erklärung) sollte 15 Minuten nicht überschreiten.                                                                                  

Wenn es sich einrichten lässt, sollten zwei Läufergruppen gleichzeitig spielen können. So können Stau und Stress an eurer Station vermieden werden.   Wenn das für Euch nicht möglich ist, orientiert Euch bitte an einer Spieldauer von 10 Minuten.                                                                                      

Euer Spielgebiet sollte zudem in verschiedene Bereiche unterteilt sein. Neben dem Spielfeld sollte eine Aufenthaltsjurte mit Lagerfeuer und Getränken bereitstehen. Da es sein kann, dass ihr manchmal mehrere Läufergruppen gleichzeitig an eurer Station begrüßt, ist es sinnvoll, dass ihr ein System entwickelt, mit dem ihr den Überblick behaltet, welche Gruppe an der Reihe ist.                                                                                                                              Es wird auch dieses Jahr so sein, dass es ausgewählte Startstationen gibt, um die Läuferteams zu entzerren und eine freie Wahl der Wanderroute zu ermöglichen. Die Läufergruppen sollten die Möglichkeit haben, an einem Tisch ihre Wanderkarten einzusehen und ihre Route mit viel Geschick zu planen. 

Punktevergabe: 

Um möglichst viele Punkte von den Läufergruppen zu bekommen, solltet ihr euer Spiel in eine Geschichte einbetten. Dekoration, Verkleidungen und eure darstellende Kunst tragen zur Atmosphäre bei. Auch das pfadfinderische Auftreten eurer Station wird bewertet. Pfadfinderische Elemente, die Umweltfreundlichkeit eurer Station und das entsprechende Verhalten geben also ebenfalls Punkte.

Bewertung der Stationen durch die Läufergruppen:

  • Spielidee
  • Spielausführung/-umsetzung
  • Atmosphäre (Deko, Wohlfühlfaktor, Umweltfreundlichkeit, pfadfinderische Elemente)

         Bewertungen der Läufergruppen durch euch: 

  • Erreichen des Postens (Laufleistung)
  • Spielergebnis an eurem Posten
  • Pfadfinderisches Auftreten

Ansprechpartner:

Ihr werdet sowohl während der Planungsphase, als auch vor Ort einen persönlichen Ansprechpartner aus unseren Reihen haben.

 

Was wir euch vorbereiten:

Wir stellen euch Bierzeltgarnituren, Feuerholz, Müllsäcke, Toilettenpapier, Wasser, Gemüsebrühe, Kaffee und Tee, vor allem für die vorbeikommenden Läufergruppen, zur Verfügung. 

Die Stationsplätze werden wir nach euren Anforderungen verteilen, teilweise werden sanitäre Anlagen vorhanden sein, anderenfalls werden wir euch eine Dixi-Toilette o. ä. bereitstellen. Strom wird an wenigen Posten verfügbar sein. Wenn Ihr mit Strom plant, informiert uns frühzeitig und rechnet ggf. damit, dass Ihr einen Generator mitbringen müsst. Bei Bedarf besorgen wir euch Gas (11kg-Flasche Propan) zum üblichen Einkaufspreis.                                                                        

Aktionsartikel:

Jeder von Euch erhält von uns einen Aktionsaufnäher (inklusive). Zusätzlich könnt Ihr nach eurer Anmeldung Aktions-T-Shirts bestellen (kostenpflichtig, bekommt Ihr dann vor Ort). Die Aktionsbecher mit Logoaufdruck könnt Ihr nach der Siegerehrung gerne als Andenken mitnehmen. 

 

Es versteht sich als Pfadfinder von selbst den Stationsplatz sauber zu halten und am Ende wieder an uns zu übergeben, wie ihr ihn vorgefunden habt. Trotzdem behalten wir uns als Veranstalter es vor, Punkte abzuziehen, wenn der Platz unsauber hinterlassen wird.

 

Grober Ablauf für Stationsteams beim Ironscout:

Anreise direkt an euren zugewiesenen Stationsplatz ab Donnerstag, 04. Oktober, 12Uhr.

Aufbau der Station. Am Basislager stehen Euch ab Donnerstagabend Duschen und das Catering (kostenpflichtig) zur Verfügung.  

 Ab Freitagnachmittag muss eure Station komplett aufgebaut sein. Nun beginnt für euch der Wettkampf. Ab dann kommen die Läuferteams um Punkte zu erspielen. Am Anfang werden die Gruppen auch noch ihre Karten mit den weiteren Stationspunkten vervollständigen müssen.

 Ab Samstagnachmittag könnt ihr eure Station dann wieder abbauen, aufräumen und zum Basislager fahren. Am Abend gibt es nach einem Festessen (inklusive) die Siegerehrung und es wird gefeiert.

• Sonntag,07. Oktober, fahren nach dem Frühstück (inklusive) und Gottesdienst alle wieder nach Hause.       

Nach dem Spiel am Samstagabend wird es die Möglichkeit geben, in einem bereits aufgebautem Zelt am Veranstaltungsort zu schlafen. Genauere Informationen zum sogenannten Rail&Sleep werden noch folgen.               

Vorher übernachtet ihr an eurem eigenen Stationsort. Bitte denkt hier an eure eigene Verpflegung.

 

Und jetzt meldet Euch vom 26. Februar bis 30. April 2018 an!

Wenn Ihr noch Fragen habt oder Ihr Euch unsicher seid, ob ihr das Abenteuer wagen sollt, dann schreibt uns gerne an!

Wir stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite.

 

pr@ironscout2018.de

 

Wir freuen uns auf euch!